Die Serie mit der Maus

18. September 2002, 13:21
posten

Drei neue optische Mäuse aus dem Hause Logitech verarbeiten 4,7 Megapixel pro Sekunde

Romanel-sur-Morges - Logitech präsentiert mit der MX-Serie drei neue optische Mäuse. Sie können laut Unternehmen 4,7 Megapixel pro Sekunde verarbeiten und sollen eine exakte Steuerung selbst bei schnellster Führung gewährleisten. Die Leistung der Maus entspricht 10 G und übertrifft damit, so Logitech, die menschlichen Bewegungsmöglichkeiten. ede einzelne Maus bietet darüber hinaus spezielle Navigationsmöglichkeiten für den Benutzer.

Die MX 700 ist laut Logitech die "derzeit stärkste kabellose optische Maus, die am Markt verfügbar ist". Mit der neu entwickelten Fast Radio Frequency gelangen Daten zwei mal so schnell und zwei mal so oft zum Empfänger wie bei kabellosen Konkurrenten. "Es ist als ob man ein Sportauto mit einer eigenen Autobahn ausstattet, um in den vollen Genuss der Technik zu kommen", so Logitech über die Supermaus. Der Empfänger der MX 700 dient daneben als Ladestation, binnen zehn Minuten ist die Maus den ganzen Tag über einsetzbar. Wer sich eine Stunde geduldet, kann mit der kabellosen Maus zehn Tage arbeiten.

Maus mit Taste am Rücken

Die MX 500 ist eine Maus mit Kabel für eine USB- oder PS2-Schnittstelle. Eine Taste am Mausrücken ersetzt die "Alt-Tab"-Kombination und ermöglicht ein schnelles Springen zwischen den Programmen. Das Scrollsystem hilft beim raschen Durchsuchen langer Dokumente. Wie bei der MX 700 sind alle acht Tasten frei programmierbar. Die MX 300 vervollständigt die Serie und ist sowohl für Rechts- und Linkshänder geeignet.

Die Mäuse sind ab sofort im Handel erhältlich. Die MX 700 kostet laut Logitech 89,99 Euro, die MX 500 74,99 Euro und die MX 300 kommt auf 49,99 Euro. (APA)

  • Der Logitech-Maus wird am Rücken eine Flosse (Taste) wachsen.
    derstandard.at

    Der Logitech-Maus wird am Rücken eine Flosse (Taste) wachsen.

Share if you care.