Kennedy-Cousin beruft gegen Mordurteil

18. September 2002, 12:24
posten

Michael Skakel war wegen Mord am Nachbarmädchen zu mindestens 20 Jahren Gefängnis verurteilt worden

Hartford/USA - Der Kennedy-Cousin Michael Skakel hat bei einem Gericht in Hartford im US-Staat Connecticut Berufung gegen sein Mord-Urteil eingelegt. Seine Anwälte machten am Dienstag mehr als ein Dutzend Gründe für eine Aufhebung des Urteils geltend. Skakel, der am Donnerstag 42 Jahre alt wird, war Ende August wegen eines 1975 begangenen Mordes an seiner Nachbarin zu mindestens 20 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Mit dem Golfschläger getötet

Er ist ein Neffe von Ethel Kennedy, der Witwe des früheren US-Justizministers Robert Kennedy, der als Präsidentschaftskandidat 1968 einem Attentat zum Opfer fiel. Skakel wurde schuldig gesprochen, vor 27 Jahren im Alter von 15 Jahren das gleichaltrige Nachbarmädchen Martha Moxley mit einem Golfschläger getötet zu haben. Zeugenaussagen zufolge handelte Skakel aus Eifersucht, weil Moxley seinen älteren Bruder Thomas bevorzugte.

Urteil basiert auf Aussagen von Zeugen

Das Urteil basiert im Wesentlichen auf den Aussagen von Zeugen, gegenüber denen Skakel im Laufe der Jahre die Tat gestanden haben soll. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.