WLAN-Chips auf dem Vormarsch

19. September 2002, 15:13
posten

Jährliches Umsatz-Wachstum von 29 Prozent bis 2006

Der weltweite Markt für Wireless LAN-Chips könnte sich als Hoffnungschimmer für die geplagte Halbleiter-Industrie entwickeln. Laut einer heute, Mittwoch, veröffentlichten Studie des Marktforschers IDC soll dieser Markt bis 2006 jährlich um 29 Prozent wachsen. Betrug der Gesamtumsatz für WLAN-Chips im Vorjahr noch 331 Mio. Dollar, so wird dieser bis 2006 auf 1,16 Mrd. Dollar anwachsen. Begünstigt wird dieses Wachstum durch die sinkenen Anforderungen an die Leistung, Größe und Kosten der Chips, die es ermöglichen werden, dass "embedded"-Lösungen der dominierende Faktor werden.

Intersil bleibt Marktführer

"Wir glauben, dass sich die großen PC-Hersteller verstärkt in Richtung embedded-Systems bewegen werden, da für die steigende Nachfrage nach mobilen Lösungen WLAN-Chips in einem Notebook eine attraktive Alternative darstellen", so IDC-Anaylst Ken Furer. Auch der Vormarsch von Dualband-Chipsets dürfte sich zu einem neuen Trend entwickeln, der ab 2004 seine Blüte erleben soll. Auch in der zweiten Jahreshälfte 2002 werde sich das starke Umsatzwachstum im WLAN-Halbleiterbereich weiter fortsetzen. Der US-Chiperzeuger Intersil bleibt nach wie vor die Nummer eins, allerdings klopfen Konkurrenten wie Agere und andere bereits an die Türe. IDC rechnet damit, dass unterm Strich nur eine Handvoll WLAN-Halbleiter-Erzeuger übrig bleiben werden.(pte)

Share if you care.