Arabische Liga: Angriffsdrohungen gegen Bagdad stoppen"

18. September 2002, 11:10
posten

Ende des Embargos gefordert

New York - Nach dem überraschenden Einlenken des Irak im Streit um die UNO-Waffeninspektionen hat die Arabische Liga dazu aufgerufen, alle Angriffsdrohungen gegen Bagdad zu unterlassen. Die internationale Gemeinschaft müsse die "Souveränität, die Unabhängigkeit und die territoriale Integrität" des Irak respektieren, hieß es in einer am Dienstagabend veröffentlichten Erklärung der in New York versammelten arabischen Minister.

Darin äußerte die Arabische Liga auch ihre Hoffnung, dass nach neuen Waffenkontrollen das Embargo gegen den Irak aufgehoben werden könne, um "das Leiden des irakischen Volkes zu lindern".

Nach internationalem Druck hatte sich Bagdad am Montag überraschend bereit erklärt, wieder UNO-Kontrolleure ins Land zu lassen. US-Präsident George W. Bush forderte dennoch weiterhin den Sturz des irakischen Machthabers Saddam Hussein. (APA)

Share if you care.