Licht dringt ins Dunkel

18. September 2002, 11:02
11 Postings

Es ist wie am Anfang von Baukartell, Lucona oder Noricum ... ein Kommentar von Peter Pilz

Licht dringt ins Dunkel. Langsam zeichnen sich Antworten auf eine einfache Frage ab: Warum kauft Österreich Abfangjäger, die es nicht braucht? Seit heute gibt es eine Zusatzfrage: Warum kauft Österreich Kampfflugzeuge, für die es seit Anfang des Jahres kein Radar mehr hat?

Es ist wie am Anfang von Baukartell, Lucona oder Noricum. Die ersten Bruchstücke der Antwort finden sich wie Puzzlesteine an unterschiedlichen Orten. Die Wirtschaftsblatt-Hinweise auf möglichen neuen Reichtum der Vizekanzlerin und ihres Klubobmanns gehören ebenso dazu wie die ersten Berichte über die hektische Nacht vor dem Ministerrat, in deren Verlauf der Verteidigungsminister vom Schweden zum Deutschen wurde. Jörg Haider und Ewald Stadler bieten sich als wichtige Zeugen an. Die ersten Militärs haben mit mir Kontakt aufgenommen. Hinweise auf Firmen und Zuwendungen müssen jetzt überprüft werden.

Es scheint wie immer: Das Heer muss das kaufen, was ihm die Mitschneider diktieren. Im Normalfall wie bei Schüssel-Thomson wird routiniert geschwiegen. Jeder der Mitwisser muss im Fall einer Schiebung damit rechnen, als möglicher Mittäter verfolgt zu werden.

Der Fall "Eurofighter" liegt anders. Zum ersten Mal wird eine militärische Milliardeninvestition von freiheitlichen Schlüsselpersonen abgewickelt. Verteidigungsminister, Finanzminister, Vizekanzlerin, Klubobmann und Parteimitglied, alle haben ihre Finger im Spiel. Im klassischen rot-schwarzen Normalfall läuft alles wie geschmiert. Im blauen Erstfall zerbricht daran die Regierung.

Wahrscheinlich werden wir den Untersuchungsausschuss bekommen. Er hat einen ganz besonderen Sinn: Er wird die Konkursbilanz der FPÖ erstellen.

NACHLESE

--> Hochabfangwasserjäger - 14.8.2002
--> Hochmut, Abfangjäger, Fall - 7.8.2002
--> Der Aufmarsch - 31.7.2002

--> Weitergauggen! - 23.07.2002
--> Stimmvieh auf Urlaub - 17.07.2002

--> Fischers Khol - 10.7.2002
--> Der Stronach-Fighter - 3.7.2002

--> Rosa Winkel - 26.6.2002
--> Säuberungen - 19.6.2002

--> Ein Fall für die STRASI - 11.6.2002
--> Blauer Adel, schlechter Geruch - 5.6.2002

--> Quelle: "die USA" - 22.5.2002
--> Unsere Bürgerwehr - 15.5.2002

--> Hatzl vs. Israel - 7.5.2002
--> Für ein Verdummungsverbot - 30.4.2002

--> Der achte Mai - 24.4.2002
--> Acht Monate bedingt - 16.4.2002

--> Alles Trotteln? - 9.4.2002
--> Vogt statt Dichand - 3.4.2002

--> Auf nach Bagdad, hurra! - 26.4.2002
--> Untersucht Haider! - 19.3.2002

--> Banane statt Adler - 13.3.2002
--> Waffenschieber ja, junge Mutter nein - 27.2.2002

--> Weitere Kommentare von Peter Pilz, die in der Rubrik "Fremde Feder" erschienen sind.

"Fremde Feder" ist eine Kolumne auf derStandard.at für KommentatorInnen von außen.

Peter Pilz ist Sicherheitssprecher der Grünen und im Internet mit www.peterpilz.at vertreten.

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.