ISAF verhindert Anschlag auf Stützpunkt Bagram

18. September 2002, 10:37
posten

Pakistanis mit LKW voll Dynamit abgefangen

Kabul - Soldaten der Internationalen Schutztruppe in Afghanistan (ISAF) haben möglicherweise einen Anschlag auf ihren Luftwaffenstützpunkt in Bagram verhindert. Zwei Pakistanis mit einem Tankwagen voller Benzin und Dynamit seien bereits am Wochenende kurz vor der Hauptstadt Kabul festgenommen worden, teilte am Mittwoch ein ISAF-Sprecher in Kabul mit. Ihre Papiere hätten ergeben, dass sie auf dem Weg nach Bagram rund fünfzig Kilometer nördlich der Hauptstadt gewesen seien.

Zehn Tage zuvor habe die ISAF entsprechende Geheimdienstinformationen über den Lkw aus Pakistan erhalten. Die afghanische Polizei ermittle über einen möglicherweise geplanten Anschlag. Erst vor zwei Wochen waren bei einem Autobombenanschlag in Kabul 30 Menschen getötet worden.

In der südafghanischen Provinz Kandahar nahmen afghanische und US-Truppen sechs mutmaßliche Mitglieder der El-Kaida-Organisation von Extremistenführer Osama bin Laden fest. Die Verdächtigen seien schon Montagnacht bei einer Razzia gefasst worden, berichtete die in Pakistan ansässige Nachrichtenagentur AIP. Auch der frühere Gouverneur der südwestlichen Provinz Nimrus, Mullah Sher Mohammed Malang, sei festgenommen worden. Malang war unter den radikal-islamischen Taliban, deren Hochburg die Region war, 1996 Gouverneur. (APA)

Share if you care.