ARD-Zweiteiler über Willy Brandt entsteht

17. September 2002, 21:00
posten

Dreharbeiten in Bonn

Die einstige Bonner Dienstvilla von Willy Brandt ist derzeit Drehort für einen Spielfilm über dessen letzte Regierungstage. Noch bis zum 17. Oktober wird an Bonner Originalschauplätzen - neben der Villa auf dem Venusberg auch im Palais Schaumburg - gedreht. Dies berichtete eine Sprecherin der Ziegler Film GmbH am Dienstag in Bonn. Das Drehbuch schrieb Oliver Storz, der auch Regie führt. Die Rolle von Ex-Bundeskanzler Brandt (SPD) spielt Michael Mendl. Brandts persönlicher Referent und DDR-Spion Günter Guillaume wird von Brandts Sohn Matthias, der Schauspieler ist, dargestellt.

"Im Schatten der Macht"

Der ARD-Zweiteiler "Im Schatten der Macht", der voraussichtlich im nächsten Jahr im "Ersten" gezeigt wird, befasst sich mit der Zeit zwischen der Enttarnung von Guillaume und Brandts Rücktritt als Bundeskanzler im Mai 1974. Die Guillaume-Affäre gilt als einer der größten politischen Skandale der Bundesrepublik.

Brandt hatte die Dienstvilla bereits als Außenminister von 1966 bis 1969 bewohnt und blieb auch als Kanzler dort wohnen. In der Villa habe es Gespräche zu Brandts Rücktritt gegeben, dort habe Brandt auch sein Rücktrittsgesuch geschrieben, sagte eine Sprecherin der Produktionsfirma. Gefilmt würden auch Szenen mit seiner Frau Rut, die von Barbara Rudnik gespielt wird.

Brandts jüngster Sohn ist, wie es hießt, eher zufällig an die Rolle geraten: Er war vom Regisseur zunächst zu bestimmten Szenen befragt worden, in denen er als Kind vorkommt. Dabei äußerte der Schauspieler Interesse an der damals noch nicht besetzten Rolle von Guillaume. Der Spielfilm wird von der Ziegler Film GmbH für den Norddeutschen Rundfunk (NDR) und den Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) in Zusammenarbeit mit dem Kulturkanal Arte produziert. Drehorte nach Bonn sind Helgoland und Hannover. (APA/dpa)

Share if you care.