Austria - Schachtjor

17. September 2002, 20:59
5 Postings
Michi Wagner: "Kompliment an die Mannschaft und die Fans. Wir sind unglücklich in Rückstand geraten, andere Mannschaften bekommen da vielleicht einen Knacks. Wir haben aber bewiesen, dass wir schon soweit sind, ein solches Spiel umzudrehen und haben teilweise europäische Klasse gezeigt."

Walter Schachner: "Beim Elfer von Djalminha ist mir fast das Herz stehen geblieben, aber das ist eben seine Klasse und Rafinesse. Natürlich ist die Ausgangsposition jetzt gut, wir brauchen aber trotzdem eine starke Leistung in der Ukraine. Ohne Glück geht nichts, das hat man auch heute wieder gesehen. Wenn Janocko nicht der Schuss ins Kreuzeck gelingt, gehen wir mit 0:1 in die Kabine. Gratulation an meine Mannschaft. Sie hat alles, was wir vorher besprochen haben, umgesetzt.

Nevio Scala (Donezk-Trainer): "Ein schlechter Abend für uns. Unglaublich, was da auf dem Feld passiert ist. Wir haben gut begonnen, nach dem 1:0 aber alles falsch gemacht. Kompliment an Walter Schachner, er hat eine gute Mannschaft gebaut."

Thomas Flögel: "Wir hatten vorher nicht gewusst, wo wir international stehen. Das dumme Tor hat uns dann zusätzlich motiviert. Es war jedenfalls einmal ein guter Anfang. Nun müssen wir auch in Donezk konzentriert zur Sache gehen."

Radislaw Gilewicz: "Das war sensationell. Die Ukrainer waren nicht schlecht, wir waren so gut. Es hätte auch 8:1 ausgehen können. Es war unser bestes Spiel, seit ich bei der Austria bin."

Share if you care.