"Praemium Imperiale" an Jean-Luc Godard

17. September 2002, 20:43
posten

Weitere Empfänger des "japanischen Nobelpreis der Künste": Norman Foster, Dietrich Fischer-Dieskau, Giuliano Vangi und Sigmar Polke

Tokio/Paris - Der französische Filmregisseur Jean-Luc Godard, der Berliner Opern- und Konzertsänger Dietrich Fischer-Dieskau, der britische Architekt Norman Foster, der italienische Bildhauer Giuliano Vangi sowie Deutschlands Malerfürst Sigmar Polke sind die diesjährigen Preisträger des hoch dotierten japanischen Kunstpreises "Praemium Imperiale", teilte Japans Kunstvereinigung mit.

Die Fünf werden für ihre "Errungenschaften, ihren Einfluss, den sie international auf die Künste hatten, und für ihre Rolle bei der Bereicherung der globalen Gemeinschaft" gewürdigt.

Die 1988 ins Leben gerufene Auszeichnung gilt als "Nobelpreis der Künste" und ist mit jeweils 15 Millionen Yen (128.000 Euro) ausgestattet. Sie wird am 23. Oktober in Tokio durch den japanischen Prinzen Hitachi überreicht. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Eine "Eloge de L'Amour" brachte Jean-Luc 2001 nach Cannes, ein "Praemium Imperiale" bald nach Tokio

Share if you care.