Gebeine von Kolumbus-Bruder für Gen-Analyse exhumiert

17. September 2002, 19:43
posten

Aufschluss über Geburts- und Sterbeort des Entdeckers erwartet

Sevilla - Spanische Wissenschafter haben die Gebeine des Kolumbus-Bruders Diego in Sevilla in Südspanien exhumiert. Die sterblichen Überreste sollen anhand einer Gen-Analyse Aufschluss darüber liefern, wo der Amerika-Entdecker Christopher Kolumbus geboren wurde und wo er begraben ist. Später sollten auch die beiden angeblichen Kolumbus-Gräber in Sevilla und in Santo Domingo in der Dominikanischen Republik für DNA-Analysen geöffnet werden, teilte der Historiker Marcial Castro am Dienstag mit.

Ein Vergleich der Gen-Untersuchungen solle zeigen, welche Grabstelle die echte sei. Die Genehmigungen für die Öffnung der Gräber seien bei den Regierungen in Spanien und der Dominikanischen Republik beantragt worden. Sevilla und Santo Domingo streiten seit Jahrzehnten darüber, in welcher Stadt sich das echte Kolumbus-Grab befindet.

Die Forschungen sollen auch zeigen, ob Kolumbus wirklich aus Genua stammte oder ob er vielleicht auf Mallorca geboren wurde. Die meisten Historiker gehen davon aus, dass der Entdecker 1451 als Sohn des italienischen Tuchhändlers Domenico Colombo in Genua zur Welt kam. Einzelne spanische Wissenschafter behaupteten demgegenüber, Kolumbus sei einer Liaison des spanischen Prinzen von Viana mit der Mallorquinerin Margalida Colom entsprungen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Christopher Kolumbus

Share if you care.