Noch immer 27.000 Vermisste nach Jugoslawien-Konflikt

17. September 2002, 16:49
posten

Nur 4.400 Schicksale konnten geklärt werden

Genf - Rund zehn Jahre nach Beginn der gewaltsamen Konflikte im früheren Jugoslawien gelten nach Angaben des Roten Kreuzes noch immer knapp 27.000 Menschen als vermisst. Nur das Schicksal von 4.400 Vermissten habe seitdem geklärt werden können, heißt es in einem am Dienstag in Genf vorgestellten Bericht des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK).

Allein in Bosnien-Herzegowina seien in den vergangenen zwei Jahren mehr als 1.000 neue Anfragen eingegangen. Die Aufklärung werde voraussichtlich noch viele Jahre dauern. Dabei sei das Rote Kreuz auf die Zusammenarbeit mit den Behörden an Ort und Stelle angewiesen. (APA/dpa)

Share if you care.