Kamptalbahn geht am 28. September wieder in Betrieb

17. September 2002, 15:11
posten

ÖBB-Mitarbeiter entfernten 25.000 Kubikmeter Füllmaterial

St. Pölten - Nach Beseitigung der durch die Hochwasserkatastrophe vom August entstandenen Schäden nimmt die Kamptalbahn am Samstag, dem 28. September, wieder ihren fahrplanmäßigen Betrieb auf. Laut ÖBB-NÖ-Sprecher Johann Rankl wird es noch in einigen Bereichen Geschwindigkeitsbeschränkungen geben, da die Sanierungsarbeiten noch nicht abgeschlossen sind.

Immerhin verkehren auf diesem Abschnitt zwischen Hadersdorf am Kamp und Sigmundsherberg (Verbindung zur Franz-Josephs-Bahn, Anm.) an Werktagen 58 Züge. Damit steht neben den Pendlern und Schülern vor allem auch Ausflüglern - Radfahrern und "Weinherbst"-Touristen - ein wichtiges Verkehrsmittel wieder zur Verfügung, betont Rankl.

40 ÖBB-Mitarbeiter haben zusammen mit Beschäftigten von Baufirmen in den vergangenen Wochen nahezu durchgehend an der Instandsetzung gearbeitet. 25.000 Kubikmeter Füllmaterial (u.a. Dammschotter, Anm.) wurden eingebracht, die bisherige geschätzte Schadenssumme beträgt sieben Millionen Euro. An den "schlimmsten" Stellen, so Rankl - Zöbing, Buchberg und Altenhof - wurden jeweils 300 Meter Bahndamm von den Fluten komplett weggespült. Die Arbeiten an Stützmauern, Gleisen, Böschungen und Bahndurchlässen sind noch nicht abgeschlossen. (APA)

Share if you care.