SAP rundet sein Angebot nach unten ab

18. September 2002, 12:56
posten

Business One speziell auf KMU zugeschnitten

Der auf Unternehmenssoftware spezialisierte Anbieter SAP präsentiert auf der Ifabo 2002 erstmals in Österreich ein Gesamtpaket, das speziell für die Bedürfnisse von KMU entwickelt wurde. "Business One ist für Unternehmen mit zehn bis 100 Mitarbeitern gedacht", erklärte Christian Taucher, Pressesprecher von SAP Österreich am Dienstag, gegenüber pressetext.austria auf der Messe. "Das System ist sehr CRM-lastig und eignet sich vor allem für die Bereiche Handel und Dienstleistungen." Das Walldorfer Softwareunternehmen rundet damit sein Angebot nach unten ab.

Verknüpfung

Das Softwarepaket soll alle wichtigen Anforderungen von KMU an ihre Unternehmenssoftware wie Kunden- und Verkäuferverwaltung, Buchhaltung und Bankwesen, Einkauf, Verkauf, Logistik, Lagerwirtschaft sowie Berichtswesen und Analysen abdecken. Über die "Drag&Relate"-Funktion lassen sich unterschiedliche Datensätze leicht verknüpfen. Die Software basiert auf offenen Standards und kann leicht mit anderen Anwendungen wie Internet-Shops verknüpft werden. Verschiedene Vorgänge wie Chancenauswertung im Verkauf können zusätzlich rein grafisch dargestellt werden. Bisher existiert allerdings nur eine Version für Windows-Systeme.

Lösung

"Die KMU bekommen mit Business One ein fertiges System, das von unseren Partnern nur noch installiert werden muss", erklärte Produktmanager Joachim Halper. Business One ist unter den Softwarelösungen mySAP.com für Großunternehmen und den Branchenlösungen mySAP All-in-One für den Mittelstand platziert. Dabei eignet sich das System auch für kleine Filialen von Großunternehmen, da die Daten leicht in die Datawarehouses der Großunternehmen exportiert werden können. Nach den bisherigen Erfahrungen von SAP kann das System in fünf bis 30 Tagen installiert und genutzt werden.

Übernahme

Business One wurde aus der Software des israelischen Unternehmens Top Manage entwickelt, das von SAP im vergangenen März übernommen wurde. Die Software wird zuerst im Oktober in Deutschland auf den Markt kommen. Die Länderversionen für Österreich und die Schweiz sollen bis Jahresende folgen. Danach stehen Skandinavien und die USA auf dem Programm. Weitere spezielle Versionen wie Branchenlösungen sollen in Zukunft ebenfalls auf den Markt kommen. Business One wird ausschließlich über Partner vertrieben und kostet pro Benutzer-Lizenz 2.500 Euro. (pte)

Link

SAP

Share if you care.