"Kasimir" begleitet Wiener Kindern auf dem Schulweg

17. September 2002, 14:04
posten

Der "Polizei-Bär" soll für Verkehrssicherheit von 16.000 Wiener Taferlklassler sorgen

Wien - Der "Polizei-Bär" Kasimir begleitet die rund 16.000 Wiener Taferlklassler auf ihrem Schulweg. Im Rahmen der heurigen Schulstartauktion des Stadtschulrats, der Wiener Polizei, des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KfV) und der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) erhalten die Taferlklassler Lineale mit Sicherheitstipps - im Mittelpunkt steht dabei "Kasimir".

Im Vorjahr seien bei Schulwegunfällen 68 Kinder verletzt worden, zitierte Polizeipräsident Peter Stiedl am Dienstag bei einer Pressekonferenz aus der Verkehrsunfallstatistik 2001. Im ersten Halbjahr 2002 gab es 45 verletzte Kinder.

"Nur eines von sieben Kindern, das im Straßenverkehr verunfallt, tut das am Schulweg", meinte Franjo Camba vom KfV. Auch sei im Vorjahr kein Kind auf dem Weg in die Schule getötet worden. Derzeit würde jede Volksschule in Wien mit einem "Schulwegplan" ausgestattet, in denen die Gefahren im Umfeld gekennzeichnet werden. (APA)

Share if you care.