Klebstoff im Kampf gegen Raubkopien

18. September 2002, 16:51
22 Postings

Sony setzt auf neue Methoden, um vorzeitige Veröffentlichung neuer CDs zu verhindern

Ganz neue Wege im Bereich des Kopierschutz beschreitet momentan der Musik- und Unterhaltungskonzern Sony. Um zu verhindern, dass neue CDs des eigenen Plattenlabels vorzeitig ins Internet gelangen, wird auf eine wesentlich "bodenständigere" als bisher vertraut: US-amerikanischen Medienberichten zu Folge wurden Vorabexemplare der neuen Alben von Tori Amos und Pearl Jam in zugeklebten Discmans an JournalistInnen übergeben.

Angst vor dem Internet

Um den Anschluss an andere Aufnahmegeräte zu verhindern ist auch der Kopfhörer festgeklebt worden. Dass diesem Methoden auch wirklich gegen eine vorzeitige Veröffentlichung im Internet Abhilfe bringen werden, bleibt eher unwahrscheinlich. Zu viele Möglichkeiten gibt es auf dem Weg zu Produktion noch an anderen Stellen eine Kopie zu ziehen, weiters stellt sich auch die Frage, ob die JournalistInnen nicht trotzdem das Gerät mit Brachialgewalt öffnen, um die Musik in der eigenen HiFi-Anlage zu hören, und wie Sony dann auf so ein "Vergehen" reagieren will. (red)

Link

Sony

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.