Telekom Austria startet SMS via Festnetz

17. September 2002, 13:27
posten

Bis zu 30 Millionen Festnetz-SMS im ersten Jahr erwartet

Wien - Das Versenden von SMS-Kurzmitteilungen ist ab sofort nicht nur über das Handy, sondern auch über das Festnetz möglich. Die Telekom Austria (TA) hat am Dienstag auf der Ifabo das neue Produkt "HomSMS" gestartet. Von einem SMS-tauglichen Festnetzgerät können damit SMS-Mitteilungen ins TA-Festnetz, auf A1-Handys und als E-Mail oder Fax verschickt werden. TA-Technik- und Marketing-Chef Rudolf Fischer rechnet im ersten Jahr mit 25 bis 30 Millionen Festnetz-SMS. Zielgruppe sind vor allem Schüler und Lehrlinge, man rechne mit etwa 60.000 Kunden, so Fischer auf der Ifabo.

Im ersten Monat bis zum 17. Oktober ist das Versenden gratis, danach kostet eine normale Festnetz-Mitteilung (bis zu 160 Zeichen) 9,90 Cent. Außerdem kann man über das Festnetz auch überlange SMS mit bis zu 640 Zeichen versenden. Dafür zahlt man allerdings dann 19,80 Cent.

Geräte nicht billig

Weit kostspieliger sind die notwendigen SMS-tauglichen Festnetzgeräte. Derzeit sind zwei davon im Handel - in Siemens-Gerät zu rund 150 Euro und ein Sagem-Telefon zu 100 Euro. Außerdem gibt es als "schlankere" Variante ein "SMS-Box" - eine Tastatur mit kleinem Display, die an das bestehende Telefon angeschlossen werden kann, zu 50 Euro.

Der Kunde braucht einen SMS-tauglichen Festnetzapparat allerdings nur zum Versenden der Kurzmitteilung. Empfangen kann die Nachricht auch ohne entsprechendes Gerät. Die SMS wird dem Empfänger dann von einer Computerstimme vorgelesen. (APA)

Share if you care.