Auszeichnung für Aki Kaurismäki

17. September 2002, 14:02
posten

Finnischer Regisseur beim Filmfest Hamburg mit Douglas Sirk-Preis bedacht

Hamburg - Mit Stars, Debüts und neuen Techniken lockt das Hamburger Filmfest vom 23. bis zum 29. September. Mit der Uraufführung des Streifens "Solino" von Fatih Akin wird das Festival eröffnet. Darin geht es um eine italienische Gastarbeiterfamilie, die in den 60er Jahren die erste Pizzeria im Ruhrgebiet eröffnete. In einer der Hauptrollen ist Moritz Bleibtreu zu sehen. Der finnische Regisseur Aki Kaurismäki erhält den Douglas Sirk-Preis des Filmfestes.

Im Anschluss an die Preisverleihung am 27. September hat Kaurismäkis neuer Film "Der Mann ohne Vergangenheit", der in diesem Jahr bei den Filmfestspielen in Cannes des Großen Preis der Jury gewann, seine Deutschlandpremiere in der Hansestadt.

Digi@ward-Preis

Der mit insgesamt 50.000 Euro dotierte und erstmals vergebene Digi@ward-Preis des Filmfestes Hamburg geht an die beiden Produktionen "Old Men In New Cars" des Dänen Lasse Spang Olsen (30.000 Euro) und "The Invisible" der schwedischen Regisseure Simon Sandquist und Joel Bergvall (20.000 Euro). (APA)

Share if you care.