Schienenersatzverkehr über den Arlberg

17. September 2002, 11:37
posten

Wegen Bauarbeiten

Innsbruck - Wegen Bauarbeiten auf der Arlbergbahn wird am Wochenende für Reisezüge über den Arlberg ein Schienersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Im Bahnhof Wald wird ein neues Brückentragwerk eingebaut, kündigten die ÖBB am Dienstag an.

Die Arlbergbahnstrecke wird zwischen Ötztal und Bludenz von Samstag ab 7.00 Uhr bis Sonntag 22.30 Uhr für den Zugverkehr gesperrt. Auf der viel befahrenen Arlbergstrecke wird an diesem Wochenende gleich in mehreren Orten gebaut: Im Bahnhof Wald wird ein 22 Meter langes und 70 Tonnen schweres Brückentragwerk in einem Stück eingebaut. In Langen werden neue Bahnsteige samt Personenunterführung errichtet. Zwischen Strengen und Flirsch entstehen zwei neue Galeriebauwerke gegen Vermurung und Steinschlag, wobei 480 Tonnen Fertigteile am Wochenende versetzt werden. Mit einem Spezialfahrzeug werden die Brückentragwerke zwischen Landeck und Strengen untersucht. Neue Schienen und Kabel werden verlegt, Oberleitungen reguliert und das Schotterbett der Gleisanlagen mit einem speziellen Bauzug verdichtet, damit der Schienenverkehr auf der Arlbergbahn auch künftig reibungslos verlaufe. Für die Arbeiten sind 170 Bauarbeiter und Techniker im Einsatz.

Mit Verspätungen sei zu rechnen. Während der Sperre sei eine Autobeförderung mit Autoreisezügen nur beschränkt möglich. Fahrräder können im Schienenersatzverkehr nicht befördert werden. Die Änderungen im Zugverkehr und Details über den Schienenersatzverkehr werden den Reisenden mittels Informationsblättern, Lautsprecherdurchsagen und bei der Zentralen Zugauskunft (Telefon 05/1717) bekannt gegeben. Nähere Informationen sind auch auf der Homepage unter www.oebb.at abrufbar. (APA)

Share if you care.