15 Jahre "Universum"

17. September 2002, 14:16
posten

Dokumentionsreihe seit 1987 wöchentlich zu sehen - "Best of Universum" am 26. September

Bundespräsident Thomas Klestil bezeichnete "Universum" als eine unverzichtbare Fernsehsendung, die die Schönheiten der Welt in jeden Haushalt bringt. Der Journalist Hugo Portisch versteht sie als Fenster zur Welt, als Schlüssel zum Verständnis der Natur und zu den Problemen der Menschheit. Für den Schauspieler Tobias Moretti weckt sie den Enthusiasmus und die Freude der Menschen an der Welt. 1987 zum ersten Mal im Programm, feierte man am Montagabend das 15-jährige "Universum"-Jubiläum - ganz stilecht - im Naturhistorischen Museum in Wien.

"Universum" war geboren

Vor der Gründung feierte BBC-Filmer Sir David Attenborough im ORF gerade einen enormen Publikumserfolg mit der zwölfteiligen Serie "Die Erde lebt". Aus diesem Grund entschlossen sich der damalige Generalintendant Thaddäus Podgorski, der damalige Planungschef Gerhard Weis und der damalige Hauptabteilungsleiter für Wissenschaft, Alfred Payrleitner, eine wöchentliche Naturdokumentations-Sendereihe zu etablieren. "Universum" war geboren.

"Das erste Paradies"

Attenborough läutete mit seinem Vierteiler "Das erste Paradies" über die Naturgeschichte des Mittelmeerraums die erste Reihe der "Universum"-Streifzüge ein. Anfangs waren es vorwiegend Dokumentationen aus britischen und US-amerikanischen Filmwerkstätten, die das Programm der neuen Sendung bildeten. Erst 1989 traute sich das "Universum"-Team eine Eigenproduktion zu. Rupert Riedl, Alfred Vendl und der heutige "Universum"-Sendungsverantwortliche Walter Köhler setzten mit dem Fünfteiler "Die Gärten des Poseidon" über das "Leben und Sterben des Mittelmeeres" einen ersten Schritt in der Geschichte des heimischen Naturfilms.

Best of "Universum"

Waren 1995 noch 14 Prozent aller "Universum"-Dokumentationen aus Österreich, waren es im Jahr 2000 bereits 25 Prozent. Das Interesse des Publikums an heimischen Produktionen war und ist sehr groß. Für Sendungen wie für "St. Stephan - Der lebende Dom", "Der smaragdene Fluss", "Glockner - Der schwarze Berg" oder "Im Reich des Steinadlers" waren die Zuschauerzahlen jenseits der Millionengrenze.

Anlässlich der Feierlichkeiten präsentiert der ORF am 26. September um 20.15 Uhr ein von Sabine Holzer und Andrea Gastgeb gestaltetes "Universum"-Special "Wunderwelten". Dabei soll das Beste aus den vergangenen 15 Jahren geboten werden. (APA)

"Universum"-Special "Wunderwelten", am 26. September um 20.15 Uhr in ORF2
  • Artikelbild
    foto: derstandard.at
Share if you care.