Frankreich: Zwei ranghohe ETA-Führer festgenommen

17. September 2002, 15:31
posten

Einer der Verhafteten ist angeblich Militärchef der Untergrundorganisation

Bordeaux/Madrid - Der französischen Polizei ist ein spektakulärer Schlag gegen die baskische Untergrundorganisation ETA gelungen: Nach dreimonatiger Beschattung nahmen die Ermittler Montag Abend bei Bordeaux zwei mutmaßliche ETA-Führungsmitglieder fest. Das Pärchen gehöre zu den "brutalsten und meistgesuchten Terroristen", sagte Spaniens Innenminister Angel Ancebes am Dienstag in Madrid. Der festgenommene Juan Antonio Olarra Guridi ist der mutmaßliche ETA-Militärchef. Auch seine Begleiterin Ainhoa Mugica-Goni gilt als ranghohes Mitglied der Organisation. Gemeinsam mit dem Duo wurde eine 21-jährige französische Baskin festgenommen.

Der Beteiligung an neun Anschlägen beschuldigt

Die spanische Justiz verdächtigt Olarra Guridi der direkten Mitwirkung an neun Anschlägen, darunter auf den Ex-Präsidenten des spanischen Verfassungsgerichtes 1996. Der mit 20 Haftbefehlen gesuchte 35-Jährige soll zunächst Mitglied der ETA-Kommandos in San Sebastian und Madrid gewesen sein. Später soll Olarra Guridi die Nachfolge des im Februar 2001 festgenommenen damaligen ETA-Militärchefs Xavier Garcia Gaztelu ("Txapote") angetreten haben. Gaztelu war Ende Juli zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Bereits zahlreiche Festnahmen

Seit Beginn des Jahres hat die Polizei in Südwestfrankreich bereits ein Dutzend militante ETA-Mitglieder festgenommen und größere Mengen Waffen sichergestellt. Die Organisation kämpft seit mehr als drei Jahrzehnten einen blutigen Kampf für ein unabhängiges Baskenland. Sie wird für den Tod von mehr als 800 Menschen verantwortlich gemacht. (APA/AFP)

Share if you care.