Subjektive Wahrheiten

16. September 2002, 22:26
posten

David Mamets "Oleanna" im Theater in der Drachengasse

Das "vienna theatre project" unter der Leitung von Martin Buxbaum ist mit seiner neuesten Produktion "Oleanna" in die Drachengasse gewandert. Kein prädestinierter Kammerspielort, aber aufgrund des zweigeteilten Zuschauerraumes der Dialogsituation des Psychodramas von David Mamet durchaus zuträglich. Die von Bronwynn Mertz und Jeff Sturgeon regelrecht schulmeisterlich gespielte Macht-Studie kehrt und wendet das Verhalten zweier Personen zueinander - eines Professors und seiner Studentin (zunächst Mauerblümchen, dann Anklägerin) - in einen Strudel subjektiver "Wahrheiten". Am Spieltempo darf allerdings noch gearbeitet werden: zäher Anfang. (afze/DER STANDARD, Printausgabe, 17.9.2002)
Theater Drachengasse
01/513 14 44
17.9., 20 Uhr
Share if you care.