Schule in Marseille kontrolliert Anwesenheit mit Strich-Code-System

16. September 2002, 17:32
1 Posting

Pilot-Versuch soll Kontrolle von Schwänzern verbessern

Eine Schule in Marseille rückt Schwänzern mit moderner Technik zu Leibe: Die Anwesenheit der rund 1600 Schüler des "Lycee Saint-Exupery" wird seit dem Ferienende vor rund zwei Wochen mit einem Strich-Code-System überwacht, wie der Direktor am Montag mitteilte. Vor Beginn jeder Stunde zieht der Lehrer einen elektronischen Lese-Stift über den Code aus schwarzen Balken, der im Klassenbuch neben jedem Namen zu finden ist. Die nach einem Piep-Ton gespeicherte Information wird sofort an einen Zentralrechner übermittelt.

Waren?

"Das heißt nicht, dass unsere Schüler zu einer Ware werden", betonte Georges Turrin, der seit kurzem amtierende Schuldirektor. Vielmehr erlaube das System den zu 70 Prozent aus schwierigen sozialen Verhältnissen stammenden Buben und Mädchen, sich "ihrer Pflichten bewusst und erfolgreicher" zu sein. Eltern könnten außerdem rasch gewarnt und die Situation des schwänzenden Schülers detailliert untersucht werden. Die Kosten des Pilot-Versuchs belaufen sich auf knapp 80.000 Euro.(APA)

Share if you care.