Romario watscht Teamkollegen ab

16. September 2002, 16:34
posten

Keine Entschuldigung - Fluminense erlitt in Sao Paulo ein 0:6-Debakel

Rio de Janeiro - Nicht als Torschütze, sondern als Watschenausteiler fiel Romario am Sonntag im brasilianischen Fußball-Meisterschaftstreffen seines Klubs Fluminense beim Tabellenzweiten Sao Paulo auf. Offenbar schwer frustriert über die traurige Vorstellung seiner Mannschaft, die mit 0:6 ein Debakel erlitt, ohrfeigte der Weltmeister von 1994 nach einem Disput über einen Fehler seinen verteidigenden Klubkollegen Andrei. Von einer Entschuldigung wollte Romario aber nichts wissen: "Das liegt mir nicht."

Der alternde Stürmerstar hat für seinen neuen Klub in acht Spielen erst drei Mal getroffen, nachdem er in der vergangenen Saison mit Vasco da Gama Torschützenkönig geworden war. Fluminense nimmt derzeit mit 14 Punkten aus elf Spielen nur den 13. Platz in der 26 Klubs umfassenden Liga ein und weist auf Tabellenführer Juventude einen Rückstand von elf Punkten auf.(APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Romario dieses Jahr im Dress von Fluminense

Share if you care.