Einige Knüller zum heutigen Auftakt

17. September 2002, 00:09
1 Posting

Dortmund zu Gast bei Arsenal, AS Roma erwartet Real Madrid, Liverpool bei Valencia, Lyon gegen Ajax Amsterdam

Wien - Gleich zum Auftakt der Fußball-Champions League, Auflage 2002/03, kommt es am Dienstag zu einer Reihe von hochkarätigen Duellen. So messen in der Gruppe A Englands Champion Arsenal London und Deutschlands Meister Borussia Dortmund ihre Kräfte. In der Gruppe B ist das Treffen zwischen Spaniens Campeone Valencia und dem FC Liverpool der Knüller. In der Gruppe C will die AS Roma dem Titelverteidiger Real Madrid ein Bein stellen und in der Gruppe D krachen mit Ajax Amsterdam und Olympique Lyon die Meister aus den Niederlanden und Frankreich aufeinander.

Arsenal vs. Dortmund

Arsenal-Manager Arsene Wenger fiebert mit seiner Mannschaft einem Erfolg in der Champions League entgegen wie keinem anderen Bewerb. 1996 zu den Londoner Kanonieren gekommen, gewann der Elsässer mit seiner Elf zwar zwei Mal das Double und erreichte auch das Finale im UEFA-Cup (2000 gegen Galatasaray), im internationalen Königsbewerb kam er aber nie weiter als bis ins Viertelfinale. "In unserer Mannschaft gibt es das unbedingte Verlangen, diesen Titel zu holen, und dafür werden wir alles geben. Gegen die Dortmunder wollen wir mit diesem Vorhaben beginnen", meinte der Franzose, dessen Elf seit 27 Partien unbesiegt ist und in 45 Spielen in Folge zumindest ein Tor erzielt hat.

Valencia vs. Liverpool

Valencia verzeichnete mit zwei Siegen einen guten Start in die spanische Meisterschaft und rechnet gegen Liverpool mit einer Fortsetzung. Im dritten Anlauf zum Champions League-Titel (zwei Final-Niederlagen) ist die Mannschaft besonders motiviert. "Unsere Ambitionen sind riesengroß", ließ sich Stürmer Juan Sanchez vernehmen. Liverpool-Trainer Gerard Houllier zeigt zwar großen Respekt vor Valencia, erinnert aber auch an die Auswärtsbilanz seiner Mannschaft im Europacup: "Von 16 Spielen haben wir ein einziges, in Leverkusen, verloren."

AS Roma vs. Real Madrid

Sorgen hat AS Roma vor dem Treffen mit Real. Mit den gesperrten Totti, Batistuta und Lima fehlen nicht gerade die Schwächsten. Dennoch gibt sich Trainer Fabio Capello vor dem Duell mit seinem Ex-Klub optimistisch: "Die Champions League verleiht Flügel." Der Real-Troß (ohne Ronaldo, der in Madrid blieb) machte am Montag dem Papst seine Aufwartung. Ob Zidane, Figo, Raul und Co. gegen die Römer auch himmlischen Beistand benötigen, muss abgewartet werden. "Die italienischen Klubs sind nicht mehr so stark wie früher, die spanischen Vereine sind nun die Nummer eins", sagt Verteidiger Michel Salgado und streut damit Salz in offene italienische Wunden.

Ajax vs. Olympique Lyon

Ajax wird gegen Lyon mit dem Finnen Jari Litmanen antreten, der vor kurzem von Liverpool nach Amsterdam gewechselt ist. Er soll den verletzten Spielmacher Rafael Van der Vaart ersetzen. Die Franzosen freuen sich darauf, dass ihr brasilianischer Torjäger Anderson wieder fit ist.(APA/Reuters/dpa)

Link

UEFA

  • Arsenals Fredrik Ljungberg (links) beim montägigen Training mit Teamkollegen Jermaine Pennant

    Arsenals Fredrik Ljungberg (links) beim montägigen Training mit Teamkollegen Jermaine Pennant

Share if you care.