Schewardnadse ordnet Anti-Terror-Aktion im Pankisi-Tal an

16. September 2002, 11:20
posten

Georgische, russische und amerikanische Sondereinheiten im Einsatz

Tiflis/Moskau - Angesichts zunehmenden Drucks aus Russland hat der georgische Präsident Eduard Schewardnadse eine breit angelegte Anti-Terror-Aktion gegen tschetschenische Rebellen und mutmaßliche Terroristen im Pankisi-Tal angeordnet. Dabei seien auch Angehöriger russischer und amerikanischer Sondereinheiten im Einsatz, teilte Schewardnadse am Montag. Sie würden vom georgischen Militär unterstützt, sagte Schewardnadse.

Zuvor hatte Schewardnadse im georgischen Rundfunk erklärt, dass für diese Aktion starke militärische Kräfte im Norden des Landes zusammengezogen worden seien. Seiner Meinung nach werde das Pankisi-Problem "in zwei bis drei Wochen von der Tagesordnung gestrichen" sein.

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte in der Vorwoche Militärschläge gegen Lager tschetschenischer Rebellen im Pankisi-Tal unweit der Grenze zur russischen Teilrepublik Tschetschenien, angedroht, sollte Georgien nicht selbst gegen diese Stützpunkte vorgehen. Nach russischen Angaben halten sich mehrere hundert tschetschenische Rebellen in dem Hochgebirgs-Tal auf.(APA/dpa)

Share if you care.