Brand auf Frachter mit gefährlicher Ladung im Ärmelkanal

16. September 2002, 06:52
posten

Feuerwehr dämmt Feuer

London - Britischen Feuerwehrleuten ist es in der Nacht zum Montag gelungen, ein Feuer auf einem Containerfrachter mit gefährlicher Ladung im Ärmelkanal einzudämmen. Wie eine Sprecherin der Feuerwehr im südenglischen Sussex mitteilte, habe man die Ausbreitung des Brandes im Frachtraum des Schiffes gestoppt. Die Container, die auch ätzende und brennbare Materialien enthalten sollen, seien nicht mehr von den Flammen bedroht. Nach Angaben der BBC waren 16 Feuerwehrleute von einem Hubschrauber aus auf dem wenige Kilometer vor der Küste fahrenden Schiff abgesetzt worden.

Zuvor hatten die 13 russischen Besatzungsmitglieder der in Antigua registrierten "Wester Till" allein versucht, den Brand zu löschen. Das Schiff, das von Antwerpen nach Tunis unterwegs gewesen sein soll, hatte laut Küstenwache 512 Tonnen "normaler Fracht" plus 20 Tonnen "gefährlicher Ladung" an Bord. Laut BBC soll es sich um Farben und Lacke handeln. Verletzte habe es nicht gegeben. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Zwei Seenotrettungsboote und ein Schiff der Küstenwache seien am Unglücksort. Derzeit werde überlegt, die "Wester Till" in einen Hafen zu bringen, berichtete die BBC. (APA/dpa)

Share if you care.