Roxette-Sängerin leidet an Gehirntumor

17. September 2002, 14:06
5 Postings

Marie Fredriksson bleibt dennoch optimistisch - Tournee vorerst nicht abgesagt

Stockholm - Per Gessle, Gitarrist und Sänger des schwedischen Pop-Duos Roxette, hat sich am Dienstag zuversichtlich über die Verfassung seiner an einem Hirntumor erkrankten Partnerin Marie Frederiksson geäußert. Nach einem Besuch am Krankenbett der 44-jährigen Stockholmerin sagte Gessle der Zeitung "Aftonbladet": "Ich bin wirklich positiv überrascht, weil sie so froh und frisch war." Frederiksson habe sehr optimistisch gewirkt und verlangt, dass alle für den Herbst geplanten Auftritte bei einer Tournee durch Deutschland, Belgien und die Niederlande vorerst nicht abgesagt werden.

Frederiksson war Mitte letzter Woche nach dem Joggen im heimischen Badezimmer bewusstlos zusammengebrochen und hatte sich dabei eine Gehirnerschütterung zugezogen. Die behandelnden Ärzte fanden bei ihren Untersuchungen einen kleinen Tumor im hinteren Teil des Gehirns. Über die Behandlung soll nach weiteren Untersuchungen bis Ende der Woche entschieden werden. Frederiksson lebt in Stockholm zusammen mit ihrem Mann Mikael Bolyos (45) und zwei Kindern im Alter von fünf und neun Jahren.

Gessle meinte über die Zukunftspläne für Roxette: "Da richte ich mich total nach Marie. Ohne sie gibt es Roxette nicht." Nach Angaben des Managements sind für die Herbsttournee nach Veröffentlichung einer neuen Single bereits 600 000 Karten verkauft. (APA)

Share if you care.