Werbewachstum lässt auf sich warten

15. September 2002, 18:48
posten

Deutschem Werbemarkt ein deutliches Minus vorausgesagt

"Mir gut, dem Geschäft be . . . . . . . .", kommentiert Walter Neuhauser auf STANDARD-Anfrage die Befindlichkeit. Der Österreicher führt mit der für die RTL-Senderfamilie zuständigen IP eine der zwei größten TV-Vermarktungsgesellschaften Deutschlands. Mit 1,6 bis 1,7 Milliarden Euro gibt er deren Umsatz an. Und sagt dem deutschen Werbemarkt heuer zum zweiten Mal nach 2001 ein merkliches Minus voraus. Größenordnung: bis zu zehn Prozent. Erholung sei auch 2003 nicht in Sicht: "Flach" werde sich das Werbevolumen im kommenden Jahr entwickeln, mit viel Glück leicht wachsen, sagt Neuhauser. Der Konjunktur zum Trotz legen die Werbefenster deutscher Privatsender in Österreich auch dank neuer Beschränkungen für den ORF zu. (fid/DER STANDARD, Printausgabe vom 16.9.2002)
Share if you care.