Israel "gut vorbereitet"

15. September 2002, 13:27
posten

Militärführung rechnet mit US-Angriff auf den Irak noch vor November

Jerusalem - Israel ist nach Einschätzung des Generalstabschefs Moshe Jaalon "gut vorbereitet" auf die Möglichkeit eines irakischen Angriffs auf sein Territorium. In einem Rundfunk-Gespräch sagte Jaalon am Sonntag, er beziehe sich dabei sowohl auf die Verteidigung der Zivilbevölkerung als auch auf einen möglichen Rückschlag. "Wir haben genug Gasmasken für alle Bürger unseres Landes", sagte Jaalon. "Die andere Seite weiß sehr wohl, wozu Israel fähig ist, wenn es angegriffen wird." Auf die Frage, ob Israel im Fall eines Angriffs automatisch zurückschlagen sollte, meinte der Generalstabschefs: "Wir müssen dies abwägen."

Während des letzten Golfkriegs vor zwölf Jahren hatte Israel nicht auf irakische Angriffe mit insgesamt 41 Scud-Raketen reagiert, um die Allianz der arabischen Staaten mit den USA nicht zu gefährden. Dies habe der israelischen Abschreckung geschadet, betonte Jaalon. Dennoch könne man nicht generell sagen, dass die damalige Entscheidung falsch war.

Der israelische Rundfunk meldete am Sonntag, die israelische Militärführung rechne mit einem Beginn des US-Angriffs auf den Irak noch vor November. (APA/dpa)

Share if you care.