Wiener U-Häftling steckte Zelle in Brand

14. September 2002, 17:22
posten

40-Jähriger erlitt Rauchgasvergiftung - 50 weitere Häftlinge wuredn evakuiert

Wien - Ein laut Justizministerium als sehr schwierig bekannter U-Häftling hat am Freitag, Abend seine Zelle im landesgerichtlichen Gefangenenhaus in Wien in Brand gesteckt. Das Feuer war bald unter Kontrolle, der 40-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde vorübergehend im Krankenhaus behandelt. Andere Personen wurden nicht verletzt.

Am Löscheinsatz waren Personal des Gefangenenhauses und die Wiener Feuerwehr beteiligt. Nach Angaben der Feuerwehr wurden etwa 50 weitere Häftlinge evakuiert. (APA)

Share if you care.