Florida: Wegen Terrorverdacht Festgenommene sind wieder frei

14. September 2002, 09:35
2 Postings

Wegen Terrorwarnung einer Kellnerin die ein Gepräch mitverfolgte wurden drei Männer festgenommen...

Miami - Drei nach einer Terrorwarnung im US-Bundesstaat Florida festgenommene Männer sind wieder frei. Sie würden nicht länger wegen Terrorismus verdächtigt, teilte die US-Bundespolizei FBI am Freitag (Ortszeit) in Miami mit.

Die aus dem Nahen Osten stammenden US-Bürger würden weder festgehalten noch angeklagt. Es gebe keine terroristische Bedrohung, betonte der Gouverneur von Florida, Jeb Bush. Nach der Warnung einer Kellnerin hatte die Polizei im Bundesstaat Georgia am Donnerstag vor einem möglichen Terroranschlag in Miami gewarnt. Die drei Männer wurden daraufhin am Freitag im Süden Floridas festgenommen, die Polizei sprengte zudem einen verdächtigen Rucksack.

Eine Kellnerin hatte am Mittwochabend in einem Restaurant in Calhoun in Georgia das Gespräch dreier arabisch aussehender Männer mitbekommen, die angeblich über Vorbereitungen eines Anschlags sprachen. "Die Amerikaner trauern am 11.9., sie werden auch am 13.9. trauern", hätten die Männer laut der Kellnerin gesagt, wie der lokale Fernsehsender Channel 10 in Miami berichtete. (APA)

Share if you care.