Bombenanschlag auf regierungskritischen Fernsehsender in Venezuela

15. September 2002, 14:59
posten

Opposition wirft Chavez vor, Übergriffe zu unterstützen

Caracas - Unbekannte haben in Venezuela einen Bombenanschlag auf einen regierungskritischen Fernsehsender verübt. Mehrere Männer hätten am Freitag vier Bomben in das Gebäude des Privatsenders Promar-TV in Barquisimeto etwa 350 Kilometer westlich von Caracas geworfen, berichteten Medien unter Berufung auf Augenzeugen. Die Täter seien unerkannt entkommen. Sprecher von Promar-TV sagten, bei dem Anschlag sei niemand ernsthaft verletzt worden. Der Sachschaden sei aber groß.

Medien-Verbände und Journalistengewerkschaften verurteilten den Anschlag. Reporter regierungskritischer Medien beklagen immer wieder, dass sie bei ihrer Arbeit von Anhängern des linksnationalistischen Staatspräsidenten Hugo Chavez bedroht oder gar angegriffen werden. Die Opposition wirft Chavez vor, diese Übergriffe zu unterstützen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Venezuelas Präsident Hugo Chavez mit der Verfassung des Landes

Share if you care.