US-Zentralkommando dürfte nach Nahost übersiedeln

13. September 2002, 21:49
posten

Basis El Udeid im Golfstaat Katar soll als Stützpunkt dienen

Washington - Das für Afghanistan und den Irak zuständige US- Zentralkommando (CENTCOM) wird aller Wahrscheinlichkeit nach von Tampa in Florida nach Katar umziehen. Obwohl noch keine endgültige Entscheidung getroffen worden sei, sei dies "das wahrscheinliche Ergebnis", sagte US-Generalstabschef Richard Myers am Freitag vor der Presse in Washington.

Myers verwies darauf, dass seit Beginn des Afghanistankrieges darüber diskutiert wurde, ob CENTCOM nicht zu weit vom Schauplatz entfernt sei. Andere Kommandozentralen wie die für den Pazifik in Hawaii und die für Europa in Stuttgart befänden sich vor Ort.

Das Pentagon hatte bereits früher mitgeteilt, dass im November 600 Mitarbeiter des Zentralkommandos auf den Stützpunkt El Udeid im Golfstaat Katar verlegt werden. Es handele sich um eine Übung, um zu testen, ob sich der Stützpunkt als Kommandozentrale eigne. Der irakische Präsident Saddam Hussein hatte nach einem Bericht der Kairoer Zeitung "Al-Gumhuria" mit der Zerstörung des arabischen Staates am Persischen Golf gedroht, falls die US-Armee El Udeid für einen Angriff auf sein Land nutzen sollte.

El Udeid ist nach US-Medienberichten zu einer hochmodernen Kommando- und Kommunikationszentrale ausgebaut worden, nachdem Saudiarabien sich geweigert hatte, den Prinz-Sultan-Stützpunkt für den Afghanistan-Krieg zur Verfügung zu stellen. Auf dem 45 Kilometer von der Hauptstadt Doha entfernten Stützpunkt in der Wüste sind derzeit rund 3000 US-Soldaten stationiert. Das US-Zentralkommando ist für insgesamt 25 Länder im Nahen Osten sowie in Zentral- und Südasien zuständig. (APA)

Share if you care.