Geräte von anno dunnemals

14. September 2002, 09:30
posten

Nachfrage nach historischen wissenschaftlichen, medizinischen und technischen Instrumenten steigt - Dorotheum führt neuen Auktionsposten ein

Wien - Um der steigenden Nachfrage nach historischen wissenschaftlichen, medizinischen und technischen Instrumenten gerecht zu werden, erweitert das Wiener Dorotheum sein Auktions-Angebot um die Sparte "Historische wissenschaftliche Instrumente und Globen". Zwei Mal jährlich sollen ab dem Frühjahr 2003 Versteigerungen durchgeführt werden, teilte das Auktionshaus am Freitag in einer Aussendung mit. Einbringungen werden ab sofort übernommen.

Zur Versteigerung gelangen sollen historische medizinische Geräte und Modelle, pharmazeutische Geräte, Mikroskope, Teleskope, Ferngläser und andere optische Geräte, physikalische Versuchs- und Demonstrationsmodelle, Waagen und Gewichte, meteorologische Instrumente, Geräte für die Zeitmessung und Vermessungstechnik, Maschinen- und Schiffsmodelle sowie Globen und Planetaria. Die neue Sparte steht unter der Verantwortung des Experten Simon Weber-Unger. Beratungszeiten sind jeden Freitag von 9 bis 13 Uhr. Telefonisch ist Weber-Unger in dieser Zeit unter der Wiener Telefonnummer 51560-533 erreichbar. (APA)

Share if you care.