Persson erklärt sich zum Wahlsieger

15. September 2002, 22:36
3 Postings

Sozialdemokraten bei 40,6 Prozent - Grüne wieder im Parlament

Stockholm - Der sozialdemokratische Minsiterpräsident Schwedens, Goran Persson, hat sich bereits am Sonntagabend zum Wahlsieger erklärt. "Ja, wir haben die Wahl gewonnen" sagte er zur Nachrichtenagentur Reuters.

Bei einem Auszählungsstand von mehr als drei Viertel der Stimmen führten der aus Sozialdemokraten und Linkspartei bestehende Mitte-Links-Block deutlich mit 48,6 Prozent vor den vier bürgerlichen Parteien (43,6 Prozent). Die Grünen stehen vor einem Wiedereinzug in das Parlament.

Weit hinter den Ergebnissen der letzten Meinungsumfragen blieb dagegen der bürgerliche Block von Konservativen, Liberalen, Christdemokraten und Zentrumspartei zurück. Mit 14,7 Prozent (- 8,2) verzeichneten die konservativen "Moderaten" das schlechteste Ergebnis seit Jahrzehnten. Sie dürften vor allem Wähler an die liberale Volkspartei verloren haben, die mit 12,9 Prozent ihren Stimmenanteil gegenüber 1998 nahezu verdreifachen konnte. Die Christdemokraten liegen laut Hochrechnung bei 9,2 Prozent (- 2,6), die Zentrumspartei kommt auf 6,5 Prozent (+ 1,4).

Gegenüber den vorangegangenen Wahlen verlor der bürgerliche Block 1,2 Prozent. Persson wäre - sollten sich die Hochrechnungen bestätigen - nicht mehr auf die Unterstützung der Grünen angewiesen, die im Wahlkampf mehrfach eine Regierungsbeteiligung gefordert hatten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Göran Persson bei der Stimmabgabe

Share if you care.