Weniger Neuwagen

13. September 2002, 19:05
posten

Autonachfrage weiter eingebrochen

Hannover - Die Autonachfrage in Westeuropa ist im August weiter eingebrochen. Nach Angaben des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) fiel die Zahl der Pkw-Neuzulassungen im vergangenen Monat mit insgesamt 826.600 Fahrzeugen um sieben Prozent niedriger aus als vor einem Jahr. Absatzeinbrüche gab es vor allem in Frankreich, Spanien, Italien und Deutschland. Von den deutschen Herstellern konnte sich nur BMW dem Negativtrend entziehen und die Zahl der Neuzulassungen um zwölf Prozent steigern. Am größten waren die Einbußen bei Renault und Rover.

Der August verstärkte damit noch den Abwärtstrend der vergangenen Monate. Insgesamt wurden in Westeuropa in den ersten acht Monaten dieses Jahres 9,85 Millionen Pkw neu zugelassen, vier Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Dagegen boomt der Automarkt in den USA und Asien. In den USA wurden im August nicht zuletzt mithilfe von Rekordrabatten heimischer und asiatischer Hersteller insgesamt 1,7 Millionen Pkws und so genannte "Light Trucks", große Geländewagen, abgesetzt, 18 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. In den ersten acht Monaten insgesamt stieg der Absatz allerdings nur um 1,5 Prozent auf 11,65 Millionen. (AP, DER STANDARD, Printausgabe 14.9.2002)

Share if you care.