Schmutz und Blessuren

13. September 2002, 12:49
1 Posting

Erste sachgerechte Renovierung der David-Statue von Michelangelo in Florenz

Florenz - Die weltberühmte David-Statue von Michelangelo in Florenz wird renoviert. Das 500 Jahre alte Marmorstandbild eines blühenden Jünglings wird vom nächsten Montag an in der Galerie der Akademie von Schmutz, Ablagerungen und Blessuren befreit. Die Aktion, die sieben Monate lang dauern und etwa 150.000 Euro kosten soll, können die Museumsbesucher täglich verfolgen. Damit die Restaurateure der 4,20 Meter hohen Skulptur überall zu Leibe rücken können, wurde eigens eine Hebebühne gebaut.

Es sei die erste sachgerechte Säuberung des nackten Marmormannes, der nach knapp 400 Jahren im Freien 1873 in das Museum geholt wurde, schrieb die römische Zeitung "La Repubblica" am Freitag. Heute steht auf der Piazza della Signoria lediglich eine Kopie.

Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts habe es einen ersten Renovierungsversuch mit fatalen Folgen gegeben: Die Figur wurde mit einer chlorhaltigen Säure bearbeitet, die die Oberfläche beschädigte.

Verletzungen

Auch andere Verletzungen musste David im Laufe der Zeit hinnehmen: Schon kurz nach seiner Fertigstellung wurde bei einer Erhebung des Volkszorns der linke Arm lädiert, Jahrhunderte später Finger und Fußzehen. Michelangelo brauchte drei Jahre (1501-1503), um den jungen Mann mit der lässigen Armhaltung aus hellem Marmor zu hauen. Etwa 1,2 Millionen Menschen drängen sich jährlich in dem Museum, um ihn zu sehen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Säuberung

Share if you care.