Großbritannien: Fall Holly und Jessica schockt weiter

13. September 2002, 13:13
posten

Polizisten wegen Verdacht auf Kinderpornokonsum verhaftet - Betreuten die Eltern der ermordeten Kinder...

London - Die Eltern der beiden ermordeten englischen Mädchen Holly Wells und Jessica Chapman haben eine neue Hiobsbotschaft bekommen: Der Polizist, der Jessicas Eltern über Wochen hinweg informiert und beigestanden hat, ist unter dem Verdacht festgenommen worden, im Internet Fotos mit Kinderpornografie gekauft zu haben.

Polizist las Gedicht bei Trauerfeier der Mädchen vor

Ein Polizist hatte ein so enges Vertrauensverhältnis zu den Eltern von Jessica aufgebaut, dass er während des Trauergottesdienstes vor zwei Wochen in der Kathedrale von Ely auf ihren Wunsch hin ein Gedicht vorgelesen hatte. Ein Polizeisprecher bestätigte am Freitag, dass auch ein anderer Polizist, der an den Ermittlungen zu dem Kindermord beteiligt gewesen war, unter dem Verdacht des Besitzes kinderpornografischer Aufnahmen festgenommen worden ist.

Eltern geschockt

Die Eltern der ermordeten Zehnjährigen teilten in einer gemeinsamen Erklärung mit, sie seien der Polizei trotz der jüngsten Geschehnisse weiter dankbar. Britische Zeitungen berichteten jedoch, die beiden Ehepaare seien "tief schockiert".

Festnnahmen haben mit dem Fall der Mädchen nichts zu tun

Die beiden Polizisten wurden im Zuge einer kombinierten Fahndung der britischen Polizei und des amerikanischen FBI festgenommen. Dabei waren Internet-Chatrooms überwacht worden, die von Pädophilen genutzt werden. Mit dem Fall der ermordeten Mädchen hätten die Festnahmen absolut nichts zu tun, versicherte die Polizei.

Holly Wells und Jessica Chapman waren am 4. August verschwunden. Knapp zwei Wochen später wurden nach der größten Suchaktion der britischen Kriminalgeschichte ihre Leichen gefunden. Als mutmaßlicher Täter wurde der Hausmeister ihrer Schule, Ian Huntley (28), festgenommen. (APA/dpa)

Share if you care.