Honeywell senkt Gewinnprognose

13. September 2002, 10:10
posten
Morris Township - Der US-Mischkonzern Honeywell hat auf Grund der schwachen Konjunktur in den USA die Gewinnprognosen für das dritte Quartal und das Gesamtjahr 2002 gesenkt. Das Unternehmen erwarte jetzt einen Gewinn je Aktie im dritten Quartal zwischen 50 und 52 Cents und für das Gesamtjahr 2002 zwischen 2,00 und 2,05 Dollar, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Morris Township (New Jersey) mit.

Von Thomson First Call befragte Analysten hatten bisher einen Gewinn von 60 Cent (0,615 Euro) im dritten Quartal und von 2,27 Dollar im Gesamtjahr erwartet. Der freie Cash-Flow dürfte in 2002 wie bisher prognostiziert bei 1,8 Milliarden Dollar liegen, teilte Honeywell weiter mit. "Wir revidieren unsere Prognose für 2002, weil deutlich wird, dass ein breiter wirtschaftlicher Aufschwung sich nicht durchsetzt", sagte Chairman und Chief Executive Officer David Cote. Die Fluggesellschaften hätten weiterhin mit ihrer Profitabilität zu kämpfen, was die Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens beeinflusse. (APA/Reuters)

Share if you care.