Britische Armee rüstet sich für Irak-Angriff

13. September 2002, 09:46
35 Postings

BBC berichtet von "größter Operation seit Jahren" - Vorhut britischer Truppen soll in zwei Wochen nach Kuwait entsandt werden

London - Die britische Armee bereitet sich darauf vor, in der "größten Operation seit Jahren" umfangreiches Material an Waffen, Militärfahrzeugen und Versorgungsgütern aus dem ganzen Land in einen Marinehafen in der Nähe von Southampton zu verlegen. Das berichtete am Freitag die BBC unter Berufung auf "Verteidigungsquellen".

Es gehe dabei vorerst nur um eine "Übung", heiße es im Verteidigungsministerium. Gleichzeitig werde aber zugegeben, dass das Material so an den richtigen Ort für eine Operation gegen den Irak gelange. An der am Sonntag beginnenden Übung sind demnach 6000 Mann beteiligt - "nahezu jedes Mitglied des Königlichen Logistischen Corps". Mindestens 1000 Fahrzeuge, Tonnen von Lebensmitteln, Munition und medizinische Ausrüstung würden im Laufe der nächsten vier Wochen in den Hafen und zu mehreren Militärflughäfen transportiert.

Der "Daily Telegraph" berichtete, dass die Regierung binnen zwei Wochen eine Vorhut britischer Truppen nach Kuwait entsenden werde, um dort einen möglichen Angriff auf den Irak vorzubereiten. Außerdem wollten die USA und Großbritannien ihre Angriffe durch Kampfjets in den Flugverbotszonen über dem Irak verstärken, um Präsident Saddam Hussein zum Einlenken zu bewegen.

Der britische Finanzminister Gordon Brown, der als möglicher Rivale und Nachfolger von Premierminister Tony Blair gehandelt wird, stellte sich am Freitag hinter den Regierungschef. "Ich glaube, die Regierung wird mit einer Stimme sprechen", sagte Brown in einem Interview der "Financial Times" (London). Er unterstütze voll und ganz die Linie von Blair und US-Präsident George W. Bush.(APA/dpa)

Share if you care.