USA: Falscher Terroralarm wegen erkrankter Passagierin in Flugzeug

13. September 2002, 08:16
1 Posting

Gang zur Toilette löste Alarm aus - Abfangjäger zwangen Maschine zur Landung

Philadelphia/New York - Weil eine erkrankte Passagierin die Bordtoilette aufsuchen wollte, ist am Donnerstag (Ortszeit) ein Flugzeug auf dem Weg nach New York nach Philadelphia umgeleitet worden. Die Frau habe ihren Platz verlassen, als das Flugzeug der Fluggesellschaft National Airlines weniger als 50 Kilometer von New York entfernt gewesen sei, teilte die US-Bundespolizei FBI mit. Dies sei eine Verletzung der verschärften Sicherheitsbestimmungen, die zum Jahrestag der Anschläge auf New York und Washington am 11. September in Kraft gesetzt worden seien. Der Pilot habe die Luftfahrtbehörde FAA informiert, daraufhin sei das Flugzeug von F-16-Kampfjets eskortiert und in Philadelphia von FBI-Agenten und Polizei empfangen worden.

Es habe sich herausgestellt, dass der Frau schlecht geworden sei und sie die Bordtoilette aufsuchen wollte. Sie sei ärztlich behandelt worden und müsse keine Strafverfolgung fürchten. Die Frau stamme aus Asien und spreche kein Englisch.

Im Zusammenhang mit dem Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September war in den USA die zweithöchste Alarmstufe "Orange" ausgerufen worden. (APA/Reuters/dpa)

Share if you care.