Arabische Liga kündigte nach Bush-Rede Gespräche mit Bagdad an

12. September 2002, 22:41
posten

Der Generalsekretär der Liga Amre Mussa will diplomatische Initiative ergreifen um Krieg zu verhindern

New York - Die Arabische Liga hat angesichts der amerikanischen Drohung mit einem Militärschlag gegen den Irak Gespräche mit der Führung in Bagdad angekündigt. Er hoffe sehr, dass sich ein Krieg vermeiden lasse, sagte der Generalsekretär der Liga, Amre Mussa, am Donnerstag vor Journalisten in New York.

Nach seiner Einschätzung werde Bagdad die UN-Waffeninspektionen wieder zulassen. "Ich werde selbst in den Irak reisen, um Gespräche über dieses Thema zu führen", sagte Mussa. Es müsse "eine diplomatische Straße" für die Lösung des Konflikts gebaut werden.

Die Forderung von US-Präsident George W. Bush an den Sicherheitsrat, endlich zu handeln und den Irak zur Erfüllung der UN- Resolutionen über die Vernichtung seiner Massenvernichtungswaffen zu veranlassen, bezeichnete Mussa als berechtigt. Allerdings bräuchten die Verhandlungen mit dem Irak mehr Zeit. Bush hatte die UN zu raschem Handeln aufgerufen und deutlich gemacht, dass die USA auch zu einem militärischen Alleingang bereit wären. (APA/dpa)

Share if you care.