Mullah Omar kündigt "Heiligen Krieg" in Afghanistan an

12. September 2002, 21:54
posten

Ehemaliger Taliban-Anführer wirft den USA Mißachtung der Menschenrechte vor

Kairo/Doha - Der arabische Fernsehsender Al Jazeera hat am Donnerstagabend Auszüge aus einer Botschaft verlesen, die angeblich vom ehemaligen Taliban-Anführer Mullah Omar stammt. Darin behauptet er, die US-Regierung habe bereits vor den Flugzeugattentaten vom 11. September geplant, Afghanistan anzugreifen.

Er warf den USA vor, sie seien für Massaker an den Taliban-Kämpfern verantwortlich und achteten die Menschenrechte nicht. Der "Dschihad" (islamische Heilige Krieg) in Afghanistan werde erst enden, wenn das Land "befreit" sei, hieß es in der Erklärung. (APA/dpa)

Share if you care.