"Bild" wird teurer

12. September 2002, 21:34
5 Postings

Größte Preiserhöhung in der Geschichte der Zeitung - Verlag nimmt Auflagenverlust in Kauf

Zum 16. September erhöht der Axel Springer Verlag den Preis der "Bild"-Zeitung, berichtet der "Kressreport". Alle Stadtausgaben in Westdeutschland sollen dann 50 Cent (bisher 45 Cent) kosten, weiß der Branchendienst. Die Ausgaben in Ostdeutschland und Berlin bleiben von der Steigerung ausgenommen.

Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner nimmt laut "Kressreport" einen Auflagenverlust gezielt in Kauf. Verlagsintern werde ein Absacken um 200.000 Exemplare einkalkuliert. Die "Bild" verkaufte sich im vergangenen Quartal täglich 4,22 Millionen Mal.

Strategiewechsel

Weiters wurde ein Strategiewechsel angekündigt: Vertriebserlöse verdrängen Auflagenhöhe als zentrales Erfolgskriterium. (red)

Share if you care.