Formel 3000: Tomas Enge stoned

13. September 2002, 13:10
1 Posting

FIA-Weltrat entscheidet am 1. Oktober über das Schicksal des Tschechen

Prag - Formel-3000-Fahrer Tomas Enge, der im Vorjahr als erster Tscheche in der Formel 1 debütierte, droht wegen einer positiven Dopingprobe eine Sperre. Sein Manager Antonin Charouz bestätigte am Freitag im Vorfeld des Saisonfinales der Formel 3000 in Monza, dass es sich bei der am 17. August im Rahmen einer Kontrolle beim Rennen in Ungarn gefundenen verbotenen Substanz um Cannabis handle. "Entweder Marihuana oder Haschisch" habe laut Charouz zum positiven Dopingbefund geführt. Der bei Enge festgestellte Wert habe den Grenzwert um das Zehnfache überschritten.

Laut Internationalem Automobilverband (FIA) ist Enge der erste Fahrer, der im Rahmen einer internationalen Serie der FIA als Dopingsünder entlarvt worden ist. Der Tscheche ist derzeit Zweiter der FIA-Formel-3000-Meisterschaft, nur einen Punkt hinter dem französischen Spitzenreiter Sebastien Bourdais. Enge darf zwar am Samstag das letzte Saisonrennen in Italien bestreiten, doch die Ergebnisse werden bis zur Einvernahme des Piloten am 1. Oktober durch das FIA-Weltrat inoffiziell bleiben. Dieses Gremium entscheidet über das weitere Schicksal von Enge, dem neben dem nachträglichen Ausschluss aus der Formel 3000 auch eine mehrmonatige Sperre droht.(APA/Reuters)

  • Wir kiffen - aber schneller macht uns das bestimmt nicht

    Wir kiffen - aber schneller macht uns das bestimmt nicht

Share if you care.