Montenegro: Chefredakteure der staatlichen Medien zurückgetreten

12. September 2002, 14:19
posten

Opposition kritisierte "einseitige" Berichterstattung

Die Chefredakteure der drei staatlichen Medien in Montenegro sind am Donnerstag nach heftiger Kritik der Opposition zurückgetreten. Die Rücktritte waren eine der Bedingungen der Mehrheitsparteien im Parlament für die Abhaltung der Neuwahlen am 20. Oktober. Die Opposition warf dem Staatsfernsehen, dem staatlichen Radio und der Tageszeitung "Pobjeda" einseitige Berichterstattung vor.

Die Regierung in der Hauptstadt Podgorica hatte im vergangenen März ihre Mehrheit im Parlament verloren, nachdem der Liberale Bund (LS) dem Präsidenten Milo Djukanovic die weitere Unterstützung entzogen hatte. Von den Rücktritten betroffen waren Radovan Miljanic und Velibor Covic vom staatlichen Radio bzw. Fernsehen sowie Slobodan Vujovic von Pobjeda. (APA/dpa/Tanjug)

Share if you care.