Riess-Passer will FP-Tirol unterstützen

12. September 2002, 13:19
5 Postings

Ex-FP-Obfrau: Hätte Haider als Spitzenkandidat erwartet

Wien - Ex-FPÖ-Chefin Susanne Riess-Passer will sich nun doch für die Freiheitlichen im Nationalrats-Wahlkampf engagieren. Konkret wird die Vizekanzlerin bei ihren Tiroler Parteifreunden als Unterstützung auftreten, wie sie im "Format" betont: "Ich werde meinen Freunden in Tirol helfen so gut ich kann". Enttäuscht ist Riess-Passer, dass ihr Vorgänger und Nachfolger Jörg Haider nicht als Spitzenkandidat der Freiheitlichen in die Wahl gibt: "Wenn er den Kurs vorgibt, sollte er ihn auch dem Wähler präsentieren. Das wäre konsequent".

Als ihren größten politischen Fehler bezeichnete die Vizekanzlerin im "Format" die Unfallrenten-Besteuerung. Die Entscheidung dafür sei unter Zeitdruck gefällt worden: "Und wir haben uns nicht genügend damit auseinander gesetzt, welche Konsequenzen das hat". Dies sei allen so gegangen, auch Jörg Haider, "der in diese Entscheidung eingebunden war". (APA)

Share if you care.