Xeon-Prozessoren fördern Dual-CPU-Systeme

12. September 2002, 13:19
posten

Intel präsentiert schnellere Chipsätze – Halbleiter ab Q4 2002 im Handel

Auf seinem Developer Forum hat Intel zwei neue Xeon-Prozessoren für Zwei-Wege-Workstations und Server-Plattformen vorgestellt, die mit 2,8 bzw. 2,6 GHz getaktet sind. Die Chips sind auf der Basis von Intels 0,13-Mikron-Prozess-Technologie gefertigt, und verfügen über einen 512 KB großen Level-2-Cache. Zusammen mit dem Intel 860- oder E7500-Chipsatz sollen sie sich in Dual-CPU-Rechnersysteme einsetzen lassen, gibt Intel in einer Presseaussendung bekannt. Das Chipset nutzt RDRAM und unterstützt die graphische Performance von Workstations mittels AGP 4X Port.

Markteintritt

Die Halbleiter sollen im vierten Quartal 2002 und somit einen Monat früher als geplant auf den Markt kommen. Nach Aussagen des Herstellers soll der 2,8 GHz-Chip bei einem Abnahmevolumen von 1.000 Stück 562 Dollar kosten, während die 2,6 GHz-Version (ab 1.000 Stück) um 433 Dollar erhältlich sein wird.

Mike Fister, Senior-Vice-President bei Intel, gab auch einen kurzen Ausblick auf zukünftig kommende Xeon-Chipsätze, die unter den Codenamen "Placer", "Granite Bay" und "Pluma 533" vorgestellt wurden. Die beiden erstgenannten Modelle sollen AGP 8X-Support bieten und sich an Ein-Prozessor-Systeme richten, während sich der Pluma auch für Dual-CPU-Systeme eignet. Alle drei Modelle unterstützen DDR-266-Speicher und bieten einen 533-MHz-System-Bus. Die Chipsätze werden voraussichtlich gemeinsam mit den Xeon-Prozessoren für Server und Workstations im vierten Quartal 2002 ausgeliefert werden. Preise gab Intel noch nicht bekannt. (pte)

Share if you care.