Auch beim Putzen ist Manneskraft teurer

12. September 2002, 12:19
5 Postings

Der Diskriminierungsfall des Monats September der AK-Oberösterreich behandelt unterschiedlich hohe Löhne in der Reinigungsbranche

Linz- Frauen putzen billiger - dieser Eindruck entsteht jedenfalls, wenn man das Anbot einer Linzer Reinigungsfirma betrachtet: Stundensatz Frauen 17 Euro, Stundensatz Männer 19 Euro, zuzüglich 20 Prozent Mehrwertsteuer. Im Diskriminierungsfall des Monats September der Arbeiterkammer Oberösterreich geht es um die Hintergründe dieses eigenartigen Offerts.

Gleich vorneweg: Umfassend erhellt werden konnten die Hintergründe der unterschiedlichen Stundensätze nicht. Ein am 10. September um 13 Uhr an die Firma geschicktes E-Mail mit der Bitte um Aufklärung blieb bis dato unbeantwortet.

Konkret ging es um ein Anbot für eine sogenannte Unterhaltsreinigung, also die Reinigung von Büroräumen. Eine mögliche Erklärung für die unterschiedlichen Stundensätze könnte nach Auskunft der zuständigen Gewerkschaft in den unterschiedlichen Stundenlöhnen für bestimmte Tätigkeiten liegen. So werden beispielsweise für das Fensterputzen laut Kollektivvertrag höhere Löhne bezahlt als für andere Reinigungsarbeiten. Und Fensterputzer sind bei Reinigungsfirmen so gut wie ausschließlich Männer.

Im Klartext müsste das Angebot wohl heißen: laufende Reinigung inklusive Fensterputzen = Männerarbeit = 19 Euro laufende Reinigung ohne Fensterputzen = Frauenarbeit = 17 Euro

Schlussfolgerung:

In diesem Anbot ist möglicherweise eine zweifache Diskriminierung versteckt: zum einen ist es nicht ganz nachvollziehbar, worin die besonderen Anforderungen beim Fensterputzen im Vergleich zu beispielsweise Bodenwischen liegen und warum dieser Unterschied einen um 73 Cent höheren Stundenlohn rechtfertigt. Zum anderen wird auch in diesem Fall wie in vielen anderen auch der direkte Vergleich zwischen Männer- und Frauenarbeit dadurch erschwert, dass bestimmte Tätigkeiten von vornherein Männern vorbehalten sind.

Warum das gerade beim Fensterputzen der Fall ist? Wir wissen es nicht. Wir wissen nur eines: Daheim ist Fensterputzen in der Regel Frauenarbeit. Unbezahlte, versteht sich. (red)

Share if you care.