Robert-Jacobsen-Preis an Stephan Kern

12. September 2002, 12:01
posten

Bildhauer mit "eigenwilliger Formensprache"

Schwäbisch Hall - Der deutsche Bildhauer Stephan Kern wird am 27. September in Schwäbisch Hall mit dem mit 15.000 Euro dotierten Robert-Jacobsen-Preis 2001 der Stiftung Würth ausgezeichnet.

Kern, 1955 gebürtiger Ludwigshafener, ist Absolvent der Akademie der bildenden Künste München und Stipendiat der Villa Massimo in Rom. "Seit vielen Jahren ist er mit seiner gleichermaßen selbstständigen wie eigenwilligen Formensprache hervorgetreten", lobte die Stiftung am Donnerstag.

In seinem Werk kombiniert Kern Materialien wie Marmor und Eisen, Granit, Beton und Aluminium. In jüngerer Zeit konzentriert er sich zunehmend auf das klassische Bildhauermaterial Bronze. Nach Angaben der Stiftung erinnert der Preis seit 1993 alle zwei Jahre an den dänischen Abstrakt-Künstler Robert Jacobsen. (APA/dpa)

Share if you care.